Küchen - Welche verschiedenen Arten von Küchen gibt es?

über mich
 Shopaholic - Einkaufen geht immer!

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog. Das Thema mit dem ich mich hier befassen werde, ist das Einkaufen. 24 Stunden am Tag wird auf der ganzen Welt eingekauft. Entweder füllt man im Internet seinen Warenkorb, oder man marschiert direkt in den nächsten Einkaufsladen in der Stadt. Sei es ein geplanter Einkauf oder ein spontaner Kauf. Shoppen macht Menschen glücklich. Viele Menschen sind deshalb regelmäßig auf der Suche nach attraktiven Angeboten und tollen Schnäppchen, auch um den eigenen Geldbeutel zu entlasten, wenn es um notwendige Anschaffungen geht. Da jeder Mensch auf dieser Welt zwangsläufig Einkaufen gehen muss, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr einige meiner Blog Artikel lest.

Suche
Archiv

Küchen - Welche verschiedenen Arten von Küchen gibt es?

26 Juni 2018
 Kategorien: Einkauf, Blog


Zunächst kann zwischen den zwei Arten von Küchen unterschieden werden, beispielsweise bei der Ludwig Rudnick GmbH & Co. KG, welche am meisten verbreitet sind: Der Einbauküche sowie der Modulküche. Die Einbauküche ist schon von Beginn an fertiggestellt und zusammengestellt. Sie wird also im Ganzen eingebaut. Typischerweise befinden sich einige Ober- und Unterschränke, ein Herd, ein Kühlschrank, eine Spülmaschine sowie eine Spüle in der Einbauküche. Nach Belieben kann auch ein Ofen oder eine integrierte Mikrowelle hinzugefügt werden. Die Einbauküche ermöglicht einen besonders leichten und schnellen Einbau. Außerdem sind alle Komponenten optimal angeordnet. Dadurch sind schnelle und effiziente Arbeitsabläufe möglich. Die Modulküche wiederum wird aus einzelnen Modulen je nach Belieben zusammengestellt. Die Auswahl der Module kann selbstständig vorgenommen werden, allerdings befinden sich meist die gleichen Module in dieser Küche, wie in einer Einbauküche. Die Modulküche bringt eine hohe Flexibilität mit sich. Soll diese zum Beispiel in einen sehr kleinen Raum eingebaut werden, so ist dies ohne Probleme möglich. 

Unterschieden wird zudem zwischen einigen anderen Küchenarten. Zum einen gibt es die offene Küche. Diese ist in den Wohnraum integriert und nicht durch einer Wand von dem Wohnbereich abgetrennt. Dies bringt den Vorteil eines großen offenen Raumes mit sich. Es werden hier vor allem leise Geräte und Dunstabzugshauben installiert. Ebenso gibt es die Wohnküche. Diese ist von dem Wohnbereich abgetrennt und befindet sich in einem separaten Raum, bietet allerdings genügend Platz, sodass sich mehrere Menschen gleichzeitig in dieser aufhalten können. In vielen Fällen ist die Wohnküche noch mit einem Esstisch oder einer Essecke ausgestattet. Bei der Küchenzeile wiederum handelt es sich um eine Küche, bei welcher alle wichtigen Komponenten nebeneinander aufgereiht sind. Diese bieten gerade für kleine Wohnungen eine gute Lösung an. Die kleinste aller Küchenarten ist allerdings die Pantryküche beziehungsweise die Miniküche. Diese bietet meist einen kleinen Kühlschrank, einen Herd sowie eine Spüle und ist oftmals nicht breiter als 1 m bis 1,50 m. Dadurch kann diese auch perfekt in Einzimmerwohnungen integriert werden. 

Auf was sollte vor dem Kauf einer Küche geachtet werden? 

Natürlich sollte vor dem Kauf einer Küche feststehen, welche Art der Küche benötigt wird. Dies hängt insbesondere von der Größe des Hauses oder der Wohnung ab, in welche die Küche eingebaut werden soll. Auch die Anzahl der Personen in dem Haushalt sind von entscheidender Bedeutung. Beispielsweise macht es nur wenig Sinn, große offene Küche in einen Single-Haushalt zu integrieren. Aber auch die richtige Auswahl aller Komponenten ist wichtig. Dabei kann darauf geachtet werden, Komponenten miteinander zu kombinieren. Unter anderem gibt es zum Beispiel Backöfen, welche eine Mikrowellen-Funktion besitzen. Alle Komponenten sollten je nach Küchenart so angeordnet werden, dass schnelle Arbeitsabläufe möglich sind und keine weiten Strecken zurückgelegt werden müssen.